kindertheater        
1. Mutig Mutig       
2. Das Geheimnis der Wurzelelfen
3. Tiermärchen aus aller Welt
4. Sternenwunder
5. Wie die Schlange zu ihrer  Klapper kam

6.

Die Grille und der Maulwurf

7.

Der kleine Muck

8.

Die Prinzessin ohne Erbse

9.

Eine Woche voller Samstage

10.

Hinter dem Bahnhof liegt das Meer     

       

 
                       
 
      aktionstheater

10.

Rokoko

11.

Underdogs

12.

Ömchen
 
 

Seminare &                           Workshops

 

 

 

  Presse-Downloads
    

 

 

      kindertheater        
1. Mutig Mutig       
2. Das Geheimnis der Wurzelelfen
3. Tiermärchen aus aller Welt
4. Sternenwunder
5. Wie die Schlange zu ihrer  Klapper kam

6.

Die Grille und der Maulwurf

7.

Der kleine Muck

8.

Die Prinzessin ohne Erbse

9.

Eine Woche voller Samstage

10.

Hinter dem Bahnhof liegt das Meer     

       

 

       

 

 

 

Seminare &                           Workshops

 

 

 

  Presse-Downloads
 

 

 

      aktionstheater

10.

Rokoko

11.

Underdogs

12.

Ömchen
 
      kindertheater        
1. Mutig Mutig       
2. Das Geheimnis der Wurzelelfen
3. Tiermärchen aus aller Welt
4. Sternenwunder
5. Wie die Schlange zu ihrer  Klapper kam

6.

Die Grille und der Maulwurf

7.

Der kleine Muck

8.

Die Prinzessin ohne Erbse

9.

Eine Woche voller Samstage

10.

Hinter dem Bahnhof liegt das Meer     

       

 
                       
 
      aktionstheater

10.

Rokoko

11.

Underdogs

12.

Ömchen
 
 

Seminare &                           Workshops

 
      ^
 
      kindertheater        
1. Mutig Mutig       
2. Das Geheimnis der Wurzelelfen
3. Tiermärchen aus aller Welt
4. Sternenwunder
5. Wie die Schlange zu ihrer  Klapper kam

6.

Die Grille und der Maulwurf

7.

Der kleine Muck

8.

Die Prinzessin ohne Erbse

9.

Eine Woche voller Samstage

10.

Hinter dem Bahnhof liegt das Meer     

       

 

       

 

 

 

 

             

Seminare &                           Workshops

 

 

 

 

 

                              

 

 

 

 

 

 

^

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

             
  Presse-Downloads

 

 

                                       

                  Theater Wilde Hummel

-Dieses Stück wird nicht mehr gespielt-

-Abgesetzt-

"Hinter dem Bahnhof liegt das Meer"

nach dem gleichnamigen Buch von Jutta Richter

 

gefördert von:
Fonds Soziokultur e.V., Stadt Bochum, Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial-Versicherungen, NRW Kultursekretariat Wuppertal, Kfo-Fachzahnärzte für Kieferorthopädie , Fibo e.V., Figurentheater-Kolleg.

 

Ingrid  und Karin ein  ungleichbares Paar, erzählen  die Geschichte.

    

Der Junge Neuner gerät durch seinen Stiefvater immer mehr in Bedrängnis. Eines Nacht kommt es zu Gewalttätigkeiten und Neuner flüchtet auf die Straße.

 

 

Hilflos wäre er ihren Schattenseiten ausgeliefert, begegnete er nicht dem erfahrenerem  Straßenjungen Kosmos.

                                    Kosmos und Neuner zählen das "Schutzengel-Geld".

 

Die beiden unterschiedlichen Jungen verbindet ein gemeinsamer Traum: Sie wollen  ans Meer. Und dafür verkauft Neuner das wertvollste was er besitzt: seinen Schutzengel. An den glaubt Neuner fest. Doch das Geld, das er für seinen Engel bekommt, wird zur Zerreißprobe ihrer Freundschaft.

 

Am Ende wird der Traum vom Meer Wirklichkeit.

 

Das bewusst gewählte Happy End soll Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Mut machen, an ihren Träumen festzuhalten und daran zu glauben, dass sich die Dinge zum Guten wenden können.

 

Erzählt und gespielt für Menschen ab 7 Jahren.  (2. - 6. Schuljahr)    -Spieldauer: ca. 60 Minuten                                                                           

 

Eine Nachbesprechung findet direkt nach der Aufführung mit den Schauspielerinnen  statt und bietet Raum gemeinsam über das Erlebte zu sprechen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Informationen  über Ansprechpartner, Nottelefonnummern, Netzwerke erweitern den Handlungsspielraum sowohl für betroffene Kinder als auch für Pädagogen.

Das Begleitmaterial zur Vor- und Nachbereitung beruht auf Erfahrungen der kunst- und theaterpädagogischen Arbeit mit Schulen und wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es gibt Material für die Klassen 2-4 und Klassen 5-6.

Die Projekte an Schulen können flexibel von 90 Minuten bis 5 Tage dauern. Sie werden den Bedürfnissen der Kinder und der Schule angepasst und können ergänzend zum Theaterstück gebucht werden.

 

Projekte für Schulen

Unsere Projekte beinhalten Angebote aus der Erlebnispädagogik, der Theater- und der Kunstpädagogik.Themenschwerpunkte sind: Gewalt, der persönliche Schutzraum, die eigenen Bedürfnisse, Vertrauen, Sicherheit, Selbstbild, Grenzen setzen und das Handeln in einer Notsituation.

Die Angebote und Inhalte unserer Projekte basieren auf den Erfahrungen, die wir in unserem halbjährigen Pilotprojekt gesammelt haben.

Ein Projekt kann für 90 Minuten bis zu fünf Schultage gebucht werden. Inhaltliche Schwerpunkte können auf Wunsch mit uns abgesprochen werden.

Ein Projekt kann zum Beispiel beinhalten:

● Übungen zur Förderung der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Vertrauens

● spielerische Annäherungen an das Thema Gewalt

● eine bildnerische Auseinandersetzung mit dem Selbstbild

● den Bau einer Schutzfigur, eines Schutzraumes.

Unsere Projekte sind ergänzend zu unserem Theaterstück buchbar. Sie vertiefen die Auseinandersetzung mit den im Theaterstück angesprochenen Themen und bestärken Kinder in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Wehrhaftigkeit.

 

 

Das Schweigen durchbrechen
Im Jahr 2000 hat der Gesetzgeber den Anspruch auf gewaltfreie Erziehung gesetzlich verankert. Ein wichtiger Schritt. Und dennoch bleibt: Familie ist Privatsache und Gewalt in der Familie, die nicht erst bei körperlichen Übergriffen beginnt, ein verschwiegenes Thema. Begegnen wir ihm, sind wir verunsichert. Wie kann man darüber sprechen, was tun?
Dieses Theaterprojekt bietet die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen und so das Schweigen zu durchbrechen.

 

 

Eine Theater Co-Produktion zum Thema Gewalt in Familien/Schutzräume für Kinder.

Kooperation mit dem Theater Capriole                     www.theater-capriole.de  

Spiel: Silke Geyer   -  Theater Wilde Hummel
        Gesin Tromsdorf   -   Theater  Capriole                                        
                                   oder Andrea Harmes
Regie:  Susanne Olbrich    -    Theater Fusion
Ausstattung/Bühne: S. Geyer / G. Tromsdorf / M. Fitzner

 

 

Technische Daten : Bühnenfläche von 6 m x 5 m, Höhe min. 2,6 m
Beleuchtung und Tontechnik wird vom Theater gestellt, Raum sollte verdunkelbar sein.
                                                                          

 

 

 

presse                                                                               zurück

 

 
 
 
  Theater Wilde Hummel
Silke Geyer &
   Stefan Büddemann
Münsterlinde 4
44892 Bochum
Tel.: 0234 - 9 27 02 28 
Fax: 03221 - 1 23 08 96
 
  e-mail:  info@wildehummel.de
 

 

  ^