Mausekuss für Bär

Für kleine und große Leute ab 3 Jahren – Spieldauer etwa 40 Minuten

Der eigenwillige Bär ist gerne alleine: Sein ausgiebiges Bärenfrühstück und sein Akkordeon, das genügt zum Glücklichsein. Oder nicht?

Eines Morgens bringt eine neugierige, kleine Maus…

… sein ganzes gemütliches Bärenleben durcheinander.

Es muss erst einiges passieren…

… bis Bär sein Frühstück mit Maus teilt und dabei eine unglaubliche Entdeckung macht:

Zu zweit ist es doch schöner als alleine!


Die Geschichte wird mit Schauspiel und Figuren erzählt. Sorgsam komponierte Musik und Geräusche runden die Inszenierung ab.

Nominiert zum Spielarten-Festival NRW

Regie: Susanne Olbrich, Theater Fusion Berlin
Spiel: Silke Geyer
Figurenbau, Ausstattung: Büddemann/Geyer
Musik: Dagmar Jaenicke
Konzept, Spielidee: Olbrich/Geyer


PDF- und Bild-Dateien zum Herunterladen
Technische Daten
  • Bühne (B/T/H): 4,5 x 3 x 2,3 m
  • Dauer: 40 Minuten
  • Raum möglichst verdunkelbar
  • Zuschauer sitzen gestaffelt
  • Licht und Sitzbänke können gestellt werden